Zug kollidierte mit einem Auto bei Kemenesmihályfa

Bild: Feuerwehr

Ein Personenzug und ein Auto kollidierten am Donnerstagnachmittag am Bahnübergang Kemenesmihályfa. Infolge der Kollision blieb das Auto auf der Seite stehen, der Fahrer wurde im Autowrack eingeklemmt und konnte das Fahrzeug nicht alleine verlassen. Feuerwehren aus Sárvár, Celldömölk und die Freiwillige Feuerwehrvereinigung Kráter waren schnell vor Ort. Die Einheiten sicherten das Auto und befreiten den im Auto eingeklemmten Fahrer mit schwerem Gerät, der dem Rettungsteam übergeben wurde. Die Feuerwehr hatte auch die Aufgabe die 37 Passagiere des Zuges zu evakuieren und in einen Ersatzzug zu bringen, damit sie ihre Reise fortsetzen können. Der Fahrer des PKWs wurde schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht.

Bild: Feuerwehr

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here