Ungarn ist Hochrisikogebiet – Was ändert sich für Reisende?

Seit heute Nacht ist Ungarn nun auch wieder Hochrisikogebiet. Das RKI hatte am Freitag bereits eine entsprechende Einstufung für Ungarn, Tschechien und Österreich vorgenommen. Ein schwerer Schlag wiederum für den Tourismus, denn in Österreich hat man bereits eine Stornowelle bei den Hotels damit wahrgenommen.

Was ändert sich daraufhin für Rückreisende / Reisende nach Deutschland? Alle Personen, die Geimpft oder Genesen sind, können einreisen nach Deutschland und müssen sich unter einreiseanmeldung.de registrieren vor der Einreise nach Deutschland. Entsprechende Impfzertifikat kann man hier hochladen. Personen die nicht Geimpft oder Genesen sind, müssen sich bei Einreise 10 Tage in Quarantäne begeben. Nach 5 Tagen kann diese durch Freitesten beendet werden. Auch diese Personengruppe muss sich vor der Einreise unter www.einreiseanmeldung.de registrieren.

Kontrolliert wird stichprobenartig, so die Bundespolizei. Reisende mit dem Flugzeug müssen sich auf starke Kontrollen einstellen. Teilweise muss hier auch bereits ein Impfnachweis beim Online-Check-In hochgeladen werden.

Bei der Durchreise durch Österreich mit Zug, Auto oder Flugzeug muss beim Grenzeintritt nachgewiesen werden, daß man lediglich durchreist und den Transitweg nutzt. Dies muss man dann mit Nachweis Ticket, Zugticket, Transferdienst, Hotel im Zielland, Adresse im Zielland, Adresse Wohnkarte im Zielland darlegen. Unsere Redaktion ist selbst gestern in die Situation gekommen bei einer Landung am Wiener Flughafen. Hier musste nachgewiesen werden, das man das Zielland Ungarn auf dem Schirm hat. Wir konnten dies mit der Wohnkarte und Nachweis vom Transferservice darstellen.

Weitere Infos zur Einreise nach Deutschland: https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468

Die Einreise nach Ungarn ist nach wie vor ohne Probleme möglich.

1 Kommentar

  1. Warum wird hier nur die Einreise nach Deutschland beschrieben? Mich und viele andere hier würde auch die aktuelle Situation bei der Einreise nach Österreich interessieren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here