ungarische Spezialitäten auf der ANUGA in Köln

Wild aus Ungarn auf der ANUGA - Foto: Flying Media Hungary
Ungarn mit Wildspezialitäten

Auf der weltweit größten Messe für Ernährung und Nahrungsmittel ist auch Ungarn vertreten. Ungarische Spezialitäten wie beispielsweise Wildgerichte finden guten Zulauf auf der Messe.

Wildspezialitäten aus Ungarn sind in Europa sehr gefragt. Im Fruchtsaftbereich aber natürlich auch der ungarische-Salami-Sektor war auch auf der 284.000 Quadratmeter großen Ausstellung zu finden. Gerade die ungarische Salami findet mittlerweile auch viele Plätze in deutschen Lebensmittelgeschäften. Beispiel hierfür ist der Hersteller Pick aus Ungarn.

Wildspezialtitäten

In den nächsten Tagen werden auf der ANUGA rund 150.000 Fachbesucher erwartet. Vom 08.-12. Oktober zeigen 6.596 Aussteller ihre Neuheiten im Foodsektor.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here