Peter Wolf /PW Bei schönem Wetter ist der Balaton ein tolles Ausflugsziel. Doch wo soll man essen gehen, wenn man sich gerade am „Ungarischen Meer“ aufhält? Die Region ist ja nicht für kulinarische Höhenflüge bekannt, doch vorbei ist die Zeit, als es hier nur Zigeunerschnitzel, Kesselgulasch und Hamburger gab. In den letzten Jahren hat sich das gastronomische Angebot enorm verbreitert. Ein Lokal, das selbst Feinschmecker überzeugen könnte, ist das italienische Ristorante Mauro in Zamárdi.

Die beschauliche Ortschaft Zamárdi liegt am Südufer des Balatons. Was das 2.500-Einwohner-Städtchen über die Region hinaus zu Bekanntheit verholfen hat, ist das Musikfestival „Balaton Sound“. Jedes Jahr zieht es Hunderttausende Fans der elektronischen Musik hierher. Zu einem der besseren gastronomischen Angebote in Zamárdi gehört das Ristorante Mauro. Hier wird seit 27 Jahren italienisches Flair direkt am Balaton geboten.


*Rustikal, aber gemütlich*
Schon beim Betreten des Restaurants fällt einem die etwas rustikale italienische Einrichtung ins Auge, die natürlich mit der entsprechenden Dekoration einhergeht. Während man an kälteren Tage auch gut im Inneren Platz findet, zieht es die meisten Gäste doch auf die überdachte Terrasse, die bei sonnigem Wetter sogar komplett geöffnet werden kann. Betrieben wird das Restaurant von Mauro Tenebruso, einem waschechten Italiener. Man nennt ihn auch „Mister Buongiorno“, da er fast alle seine Gäste mit Handschlag begrüßt. Nach eigenen Aussagen bringt Tenebruso in seinem Lokal gleich zwei seiner Leidenschaften zusammen – Theater und Gastronomie. Der Südländer mimt dabei den Regisseur, er verteilt die Rollen und gibt den Ton an, die Bühne, so scherzt er, ist sein Ristorante und die Gäste sind seine Zuschauer. Das Ristorante Mauro liegt direkt am Ufer des Balaton und wird seit 1992 in der Saison von April bis September von Tenebruso betrieben. Angefangen hat alles mal mit nur fünf Tischen, heute verfügt das Restaurant jedoch schon über 60 Tische sowie über die wunderschöne überdachte Terrasse mit Blick auf den See.

Ristorante Mauro / Foto: Peter Wolf

Hier können die Gäste die typisch italienischen Spezialitäten aus Tenebrusos Heimat, darunter natürlich Schinken und Käse, und die traditionell italienische Atmosphäre genießen. Ein Höhepunkt auf der Speisekarte ist der frische Meeresfisch sowie Hummer und Austern. Doch auch frische Pasta und eine große Auswahl an Pizzen lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Selbstverständlich gibt es die Möglichkeit, einige Spezialitäten,wie zum Beispiel Käse oder Schinken, aber auch viele mehr, an der extra eingerichteten Verkaufstheke zum Mitnehmen zu erwerben. Und natürlich dürfen bei einem echten Italiener auch die italienischen Eisspezialitäten nicht fehlen,egal ob man sich nur einige Kugeln in der Tüte an der Eistheke mitnimmt odersich gleich einen großen Eisbecher im Restaurant bestellt.


*Traditionell italienische Küche und ungarische Kost*
Die Speisekarte des Ristorante Mauro bietet aber auch einen guten Mix aus internationalen Speisen und traditionell ungarischer Kost. Alle Gerichte sind mit großer Sorgfalt angerichtet und schnell beim Gast, dafür sorgt das aufmerksame Personal. Überall am Balaton beklagen sich zur Zeit Restaurants über den anhaltenden Personalmangel. Auch das Ristorante Mauro musste diese Erfahrung machen. Tenebruso griff daher auf italienisches Personal zurück. Der Koch kommt also aus seiner Heimat Italien. Dank des italienischen Besitzers, der hervorragenden Köche und der fröhlichen Kellner bietet dieses Lokal alles, was man braucht, um sich wohl zu fühlen.

Die schöne Terasse im Ristorante Mauro / Foto: Peter Wolf


*Und nach dem Essen **auf die Liege*
Nach einem ausgiebigen Essen haben Gäste die Möglichkeit, sich bequem auf einen der Liegestühle auf der hinteren Terrasse niederzulassen. Auch hier wird serviert, sodass man es sich ruhig gemütlich machen und den Tag so richtig ausklingen lassen kann. Dazu gibt es frische Handtücher, ein extra Service des Hauses. Ein weiterer Service für die Gäste ist die kostenlose Nutzung des Safes. Hier kann man seine Wertsachen sicher aufbewahren, während man den Strand oder eine Abkühlung im Balaton genießt. Oder man nimmt in der Loggia des Lokals noch einen Cocktail zu sich und genießt einfach den schönen Ausblick auf den See.

Peter Wolf

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here