In Ungarn warten nicht nur die Hotels auf die Gäste – Auch die Campingplätze sind seit einer Woche wieder geöffnet. Doch noch bleibt der große Ansturm aus, so sind die Grenzen für die Touristen derzeit Richtung Ungarn noch nicht geöffnet. Doch die Campingplätze wie hier der Thermalcampingplatz in Pápa sind gerüstet. Wie sieht dann Camping in Pandemiezeiten aus? Die Campingplatzleiterin gibt uns Auskunft.

Der Lockdown hat die Campingplatzbetreiber enorm geschädigt, jetzt hofft man auf schnelle Genesung der Branche…Der Reisetrend geht in diesem Jahr wohl auf erdgebundene Reisen, also alle Ziele die mit dem Auto erreichbar sind, für Camping in Ungarn also eine Chance? Frische Luft, viel Platz, wenig Einschränkungen und jede Menge Erlebnisse – Campingurlaub wird gerade jetzt vielleicht den ein oder anderen neuen Fan erreichen…

Der Thermalcampingplatz in Pápa ist übrigens der einzige Fünf-Sterne-Campingplatz in Ungarn und ausgezeichnet von zahlreichen Verbänden und Veranstaltern. Das direkt angrenzende Thermalbad bietet zu jeder Jahreszeit eine schöne Abwechslung und kann kostenlos genutzt werden von den Campinggästen.

Spannend auch für alle die, die ohne Wohnmobil oder Wohnwagen sind und erstmal „schnuppern“ wollen: Das Glamping. Hier gibt es auf dem Thermalcampingplatz einige Holzchalets…

1 Kommentar

  1. Toller Bericht über unseren Stammcamping seit vielen Jahren. Auch wir haben unsere gebuchte Parzelle absagen müssen und hoffen nun das wir im August fahren können. Bis dahin ist dann vielleicht auch das komplette Thermalbad geöffnet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here