Mehrere Todesopfer! Folgenschwere Unfälle auf Ungarns Strassen

Auf dem Dach gelandet in Vac. / Foto: MTI/Mihádák Zoltán

Auf der Hauptstraße 12 in Vác kam ein Fahrzeug mit zwei Insassen heute Nachmittag von der Fahrbahn ab prallte frontal gegen einen Baum und überschlug sich. Der Fahrer des PKWs verstarb noch am Unfallort, sein Beifahrer musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Unfallurscahe wird derzeit von der Polizei ermittelt.

Ein weiterer schwerer Unfall ereignete sich in Nagykáta auf der Dózsa György út. Auch hier prallte ein Auto gegen einen Baum. Zwei Personen waren im Auto unterwegs, Der Fahrer wurde im Wrack eingeklemmt. Die Feuerwehr Nagykáta befreiten den eingeschlossenen Mann mit schwerem Bergungsgerät aus dem Wrack. Beide Insassen mussten schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Rettungsarbeiten am PKW in Nagykáta / Foto: Feuerwehr Nagykáta

Ein besonders tragischer Unfall heute Nachmittag in Budapest. Auf einem Einmündungsbereich kam es durch Unachtsamkeit zu einer Kollision von zwei Fahrzeugen bei der ein einjähriges Kind ums Leben kam. Die Eltern des Kindes überlebten den Aufprall schwerverletzt, die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt. Ein Notarztteam im Rettungshubschrauber war an der Einsatzstelle um das Leben des Kindes zu retten, jedoch ohne Erfolg.

Unfallstrasse, Der Rettungshubschrauber an der Einsatzstelle an der ein einjähriges Kind verstarb / Foto: police.hu

Ein schwarzer Tag auf Ungarns Strassen, ein unfallträchtiges Wochenende. Abermals apelliert die Polozei an die Autofahrer ihre Geschwindigkeit anzupassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here