Budapest bekommt Bud-Spencer-Statue

Bud Spencer Erinnerung im Bud Spencer Park in Budapest

Stefan Höhm (sh): Die Selbstverwaltung des Budapester Stadtbezirks Józsefváros informierte in einer Pressemitteilung darüber, dass Ende Oktober auf dem Corvin sétány eine Bud-Spencer-Statue aufgestellt werden soll. Der im Juni 2016 verstorbene Schauspieler wäre am 31. Oktober 88 Jahre alt geworden.

Die Idee hierzu stammt von der Künstlerin Szandra Tasnádi. Anfang dieses Monats stimmte die Bezirksverwaltung nun dafür, knapp 9 Millionen Forint für die 2,4 Meter hohe Bronzestatue zu investieren. Als Begründung wurde angeführt, dass Spencer als Schauspieler und Sportler große Bekanntheit erlangte und sein Lebensweg als Vorbild auch für die heutigen Generationen dient.

Die Biographie von Bud Spencer war wirklich außergewöhnlich bunt. Den meisten ist er als „schlagkräftiger“ Partner an der Seite von Terence Hill aus zahlreichen Filmen der 70er und 80er Jahre bekannt. Dabei sah sich Spencer selber nicht als professioneller Schauspieler, sondern eher als „Darsteller, dessen Typ bei den Menschen gut ankommt“. Vielleicht ist das der Grund, warum er mit seinem Partner und ausgebildeten Schauspieler Terence Hill so lange nahezu perfekt harmonierte. Auch im Alter stand er noch in vielen Filmen und Serien vor der Kamera.

Bud Spencer war übrigens nur sein Künstlername. Geboren wurde er als Carlo Pedersoli, aber diesen schon in den 50er Jahren bekannten Namen wollte er mit seinen Filmen nicht ins Lächerliche ziehen. Pedersoli war nämlich ein erfolgreicher Schwimmer, der 10 Jahre hintereinander eine Goldmedaille bei italienischen Meisterschaften gewann, 1952 sowie 1956 an den Olympischen Spielen teilnahm und bei den Mittelmeerspielen eine internationale Silbermedaille gewann.

Der Jurist war auch Fließbandarbeiter in Rio, Bibliothekar in Buenos Aires und Sekretär in der italienischen Botschaft in Montevideo. Daneben war er auch als Sänger, Komponist, Fabrikant, Drehbuchautor, Modedesigner, Musikproduzent, Erfinder sowie Gründer der Fluglinie Mistral Air erfolgreich.

Seit 2016 gibt es im III. Bezirk der ungarischen Hauptstadt bereits einen Bud-Spencer-Park.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here