Ab Freitag, 17. September ist im Museum der schönen Künste, in Budapest die Ausstellung „Amenhotep II. und seine Zeit“ zu sehen, welche nicht nur das Grab vom Pharao zeigt, sondern auch die spannende Reise zu seiner Entdeckung. Wir gewinnen auch Einblicke in das Zeitalter von Amenhotep II., der von 1428 bis 1397 v. Chr. regierte, und seiner Dynastie. Das Highlight der Ausstellung ist die exakte Nachbildung des Grabes, die Bestattungsbräuche und Glaubenswelt werden in den letzten zwei Räumen der Ausstellung präsentiert.

Bei der Eröffnung am Donnerstag sprach unter anderem Patrizia Piacentini, Leiterin der Abteilung für Ägyptologie der Universität Mailand und einer der Organisatorinnen der Ausstellung und erwähnte, dass der französische Archäologe Victor Loret das Grab von Amenhotep II. in 1898 entdeckte und damit auch weitere 15 Mumien in einer Seitenkammer des Grabes. Die spannende Ausstellung ist ab jetzt bis zum 9. Januar 2022 besuchbar.

Bild: MTI/Kovács Tamás

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here