Weintage in der Siklós-Villányer Weingegend

Tenkes-hegy – Siklós – Kisharsány – Nagyharsány – Villány (20-22. Januar)

In Südwestungarn, nicht weit von Pécs (Fünfkirchen) und Harkány liegt Siklós (Sieglos), eine kleine Ortschat mit einer imposanten Geschichte und vielen Sehenswürdigkeiten. Am Ende Januar (20-22.) findet eine Weintour namens „Von Keller zu Keller – Variationen für Vince” gerade von hier aus, in der Siklós-Villányer Weingegend am Vince-Tag statt.
Diese Weintour folgt einer alten Tradition, die sich an St. Vincent, den Schutzpatron des Weines anschlieβt. Zu dieser Zeit, an jenem Tag gingen die Winzer von einem Keller zu anderem, kosteten die Weinen und versuchten, die Reichheit der Weinlese vom Wetter und der Gerte zu prophezeien.
Wenn Vince-Tag glänzt, wird der Keller voll und ist viel Wein zu erwarten, laut dem Volksglaube. Der Sonnenschein ist ein richtiger Segen, mit derer Hilfe „wie gute Weine die Kälte, so besiegt Vince den Winter”. Die Tür soll breit geöffnet werden, damit er reinkommen kann, mit den Gästen gemeinsam.
Wenn sich jemand entscheidet, an der Weintour teilzunehmen und die Stadt Siklós zu besichtigen, wird sich bestimmt nicht langweilen. Die Gegend und die Ortschaft reizt nämlich nicht nur mit ihren herrlichen Weinen, sondern auch mit anderen Sehenswürdigkeiten wie ein neues schönes Thermalbad und eine der ältesten und instand gebliebenen Burge Ungarns.
Als Information: Die Gäste werden zwischen den Programmstationen mit Bussen geliefert.

Ein Bericht von: Krisztina Dubóczky

Fotoquelle: www.utisugo.hu

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here