Verkehrstipps für Ungarn: Richtiges Verhalten am Zebrastreifen

Wir hatten bereits darauf aufmerksam gemacht, was man als Autofahrer an ungarischen Ampeln unbedingt beachten muss und wie man richtig blinkt. Heute geht es auch ums Blinken und um Ampeln, aber diesmal (hauptsächlich) aus Sicht der Fußgänger.
Eine in Deutschland unbekannte Besonderheit an ungarischen Fußgängerampeln ist das blinkende Grün am Ende der Grünphase. Viele Passanten verstehen das als Hinweis, sich nun wirklich beeilen zu müssen, da es bald Rot wird. Letzteres ist auch richtig. Falsch – und mit einem Ordnungswidrigkeitsgeld bewehrt – ist es hingegen, bei schon blinkenden Grün noch schnell auf die Straße zu huschen.
§ 8 Absatz 2 Punkt b) der ungarischen Straßenverkehrsordnung (KRESZ) bestimmt nämlich unmissverständlich, dass ein Betreten der Straße in diesem Moment bereits verboten ist und die sich noch auf dem Straßenkörper befindenden Personen diesen schnellstmöglich zu räumen haben.
Uns sind Fälle bekannt, bei denen ein Betreten bei blinkendem Grün mit einem Ordnungsgeld in Höhe von 5.000 Forint (ca. 16 €) bestraft wurden. Das ist schon mehr als ärgerlich. Den Buchstaben des Gesetzes nach hat ein ungarischer Polizist übrigens kaum einen Ermessensspielraum, wenn er eine Rechtsverletzung wahrnimmt. Tatsächlich besagen praktische Erfahrungen wiederrum, dass sich bei Ausländern spätestens an dieser Stelle jedwede Kenntnisse der ungarischen Sprache auszahlen und die Ordnungshüter auch mal mehr als zwei Augen zudrücken.
Zuletzt noch ein wichtiger Hinweis für Autofahrer! Haben Sie bitte immer im Hinterkopf, dass viele ungarische Passanten jeden einfachen Fußgängerüberweg so verstehen, dass die Autofahrer ihnen hier bedingungslos den Vortritt gewähren müssen. In der Sache ist das natürlich richtig, tatsächlich entstehen aber immer wieder gefährliche Situationen dadurch, dass die Passanten wirklich ohne einen Blick auf den Verkehr Straßen „blindlings“ betreten und mit einem nicht nachvollziehbaren Gottvertrauen davon ausgehen, dass die Autofahrer – irgendwie – schon anhalten werden. Achten Sie in der Nähe von Zebrastreifen deshalb unbedingt auf umstehende Personen, die oft unvermittelt die Straße betreten könnten.

Hier finden Sie unsere vorhergehenden Verkehrshinweise: www.ungarn-tv.com/verkehrstipps-fuer-ungarn-richtiges-blinken-11960.html und www.ungarn-tv.com/achtung-augen-auf-an-ungarischen-ampeln-12125.html

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here