Ungarn baut neue nationale Airline auf – bald fliegen die „ungarischen Falken“

Solyom2
Die neuen „Falken“ am ungarischen Himmel – Foto: Solyom

Ungarn baut sich derzeit eine neue nationale Fluggesellschaft.

Im August soll Solyom Hungarian Airways  mit sechs Flugzeugen an den Start gehen und Flüge zu Zielen in Europa und im Mittleren Osten aufnehmen.  Investoren aus den arabischen Ländern machen Solyom, den „Falken“, flugtauglich.

CEO der neuen Gesellschaft wird József Vágó.

Wie die ungarische Tageszeitung „Magyar Nemzet“ berichtet, soll Solyom  bereits nach einem Jahr drei Millionen Passagiere befördern und bereits die Größe von Malev erreichen.

Solyom Hungarian Airways wurde am 13. Juni 2013 im Budapester Firmengericht (Handelsregister) eingetragen. Die Flieger werden  in den ungarischen Landesfarben Rot-Weiß-Grün lackiert . Bereits 2017 soll die Flotte auf 50 Flugzeuge erweitert werden.

Welche große Airline ihre Finger hier vielleicht mit im Spiel hat, kann man derzeit nur spekulieren, jedoch bleibt es spannend wie sich die neue ungarische Airline mit arabischen Geldern am Himmel halten wird.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here