Unfallprävention – Schilder in Győr wecken die Aufmerksamkeit auf dem Rathausplatz

Bild: MTI/Krizsán Csaba

Das Polizeipräsidium des Landkreises Győr-Moson-Sopron stellte Schilder auf mit Namen und Alter der Opfer, die in Verkehrsunfällen ihr Leben verloren haben. Im Rahmen des Programms der Nationalen Sicherheitswoche wurde die Aktion in Győr auf dem Rathausplatz organisiert. Die Polizei ruft immer wieder mit Berichten, Videos oder Aktionen wie diese, die Aufmerksamkeit auf das vorsichtige Fahren und die Wichtigkeit der Unfallprävention auf. Zwar verbessert sich die Statistik der Tödlichen Verkehrsunfälle jedes Jahr, jedoch sind die Zahlen der schwer Verletzten und Todesopfern immer noch hoch. In 2019 gab es in Ungarn 602 tödliche Unfälle und 5485 schwer Verletzte wegen Verkehrsunfällen, im Jahr davor, in 2018 lag die Zahl der Toten bei 633.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here