Toyota stellt weitere Fahrzeuge um bei der Bekämpfung des Virus zu helfen

Bild: MTI/Máthé Zoltán

Ähnlich wie bei der ersten Welle der Epidemie im Frühjahr bot Toyotas ungarischer Markenvertreter in der zweiten Welle dem Nationalen Humanitären Koordinierungsrat (NHKT) zwanzig Fahrzeuge an. Die Autos werden hauptsächlich von Krankenhausmitarbeitern und freiwilligen Helfern wie Studenten der Semmelweis-Universität genutzt und sollen helfen die Testvorgänge und Schutzmaßnahmen einfacher und schneller zu lösen. László Richárd, Landesmanager der Toyota Central Europe Kft., sagte, dass die Fahrzeuge sechzig Tage lang für die Einsätze bereitgestellt werden, aber die Firma natürlich flexibel ist, wenn sie noch gebraucht werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here