Tierquälerei! Lebendfischtransport auf M6

Die lebenden Fische im Anhänger / Foto: NAV

Dem Zoll ging gestern ein großer Fisch ins Netz auf der Autobahn M6. Und das im wahrsten Sinne des Wortes! Ein ungarisches Fahrzeug transportierte hier tatsächlich mehr als 500 Kg lebende Fische, die lediglich in Kisten und Säcken ohne Wasser und Sauerstoff transportiert wurden. Der Fahrer hatte zudem keine Dokumente über den Fischtransport bei sich.

Ein Tierarzt wurde hinzugerufen der ebenfalls entsetzt war über den Lebendtransport. Gegen den Fahrer wurde Anzeige erstattet. Über den Ausgang der Angelegenheit für die Fische gibt der Zoll in seiner Pressemeldung leider keine Information.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here