Sziget Festival: Rund 200 Besucher beendeten das Festival im Krankenhaus

Sziget Festival 2017 - Foto: Flying Media Hungary

Ein rauschendes Fest…Das Sziget Festival – Doch für den ein oder anderen  endete das Fest im Krankenhaus.

Laut Nachrichtendienst MTI wurden dieses Jahr 208 Festivalbesucher im Krankenhaus Honvéd in Budapest behandelt. In den meisten Fällen ging es um Prellungen oder Knochenbrüche und bei einem Patienten wurde am Festival ein epileptischer Anfall ausgelöst. Die Anzahl der Unfälle ist ansonsten niedriger, als voriges Jahr: 2016 mussten 230 Leute behandelt werden.

Auf dem  Festival wurden mehr als 40 Menschen wegen Straftaten festgenommen: Die zwei größten Probleme waren Diebstähle und der Drogenhandel. Etwa 180 Gramm Marihuana, 420 Gramm Tabletten, 180 Gramm Pulver und 6 Tickets wurden unter anderem von der Polizei in Beschlag genommen.

Das Festival zählte dieses Jahr 450.000 Besucher.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here