Szeged mit interessanter Ausstellung im Móra Museum!

Foto: MTI/Rosta Tibor

Im Móra-Museum wurde eine Ausstellung eröffnet, die das Alltagsleben der Ungarn während der Eroberung darstellt.

Authentische und originale Utensilien / Foto: MTI/Rosta Tibor

Am Eröffnungstag der Ausstellung mit dem Titel Eroberer und Abenteurer im Ferenc Móra Museum in Szeged, ist bereits einiges los. Das Museum wird nach der Winterpause mit dieser interessanten Ausstellung wiedereröffnet, die den Alltag der Ungarn während der Eroberung und die Kuriositäten des Archäologenberufs präsentiert. 

Die Ausstellung präsentiert die wichtigsten Funde der ungarischen Eroberungszeit: Unter anderem die Friedhöfe von Karos in Bodrogköz, die die reichsten Funde und Hauptgräber der ungarischen Eroberung enthielten.

Die Ausstellung enthält authentische Erzählungen und Original Utensilien.

Auch eine Jurte mit entsprechender Ausstattung gehört zu der Ausstellung.

Mehr Fotos und Infos HIER

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here