Sie repräsentieren Szeklerland auf dem Nationalen Galopp

Bild: Székely Vágta

Am letzten Juni-Wochenende stiegen die Reiter aus Szeklerland in den Sattel, um für den Platz auf den Nationalen Galopp (Nemzeti Vágta) in Budapest zu kämpfen. Der diesjährige Gewinner ist Csaba Tamás, ehemaliger Meister.

Die größte Pferdesportveranstaltung der Szeklerland in Sepsiszentgyörgy startete am Wochenende voller Pferdestärke. Die Reiterinnen und Reiter kamen aus insgesamt 12 Siedlungen, von Bereck über Kézdivásárhely bis Zágon. Neben dem spannenden Wettkampf konnten die Zuschauer dieses Jahr auch das Regionale Springreiter Pokal mitverfolgen.

Den ersten Platz gewann Csaba Tamás, ein ehemaliger Meister mit seinem Pferd namens Villámlás (Blitz), sie repräsentieren die Siedlung Farkaslaka. Auf den zweiten Platz ist der Neustarter, Péter Libertényi, mit Hilton Haragos von Kézdialmás, während der dritte Platz an János-Alpár Fazakas aus Sepsiszentgyörgy mit seinem Pferd Tip-Top ging. Die ersten drei Reiter werden auf jeden Fall die Chance haben, ihr Können beim Abschlussrennen des Nationalen Galopps in Budapest auf dem Heldenplatz unter Beweis zu stellen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here