Schwerter Feuerwehrwagen in Hajdúszoboszló stationiert

Feierliche Übergabe / Foto: Stefan Simon

Eine Feierliche Übergabe des aus Schwerte gespendeten Feuerwehrwagens konnte man am Wochenende in Hajdúszoboszló vollziehen. Es gab eine Vorführung, Reden der stellvertretenden Bürgermeisterin von Hajdúszoboszló, dem Feuerwehrchef, dem Pastor, dem Fökapitány des Vitézi Rend,dem Törzskapitány des Vitézi Rend, und zum ersten Mal eine Rede auf Ungarisch von Stefan Simon, dem Vorsitzenden des Vitézi Rend Karitatív Részleg Németország e.V., obwohl der eigentlich gar nicht Ungarisch spricht konnte er sich hierfür vorbereiten und meisterte seine Rede vor den Ungarn.

Das Feuerwehrauto leistet bereits jetzt treue Dienste im Katastrophenschutz rund um Hajdúszoboszló. Es waren etwa 200 Gäste anwesend. Mit Freude und Dankbarkeit reist die Delegation des VRKRN am Dienstag wieder zurück nach Schwerte.

Die Gastfreundschaft und die Eindrücke in Hajdúszoboszló waren spektakulär, so berichtete die Delegation.

Das Fahrzeug in Hajduszoboszlo…/ Foto: Stefan Simon

So finden zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge aus Deutschland noch ihren Platz in ungarischen Gemeinden und leisten dort noch wertvolle Unterstützung und Aufgaben.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here