Rezept: Pusztagulasch am Wochenende im Kessel!

fotos-juni2013 1740
Fleisch und Zwiebeln braten an – Foto: Flying Media

Der richtige Pusztagulasch wird in Ungarn im Kessel gekocht. Damit man dies original Nachkochen kann benötigt man als erstes ein vernünftiges „Kessel-Besteck“. Das bekommt man in Ungarn sogar sehr günstig angeboten in verschiedenen Märjkten (u.a. auch TESCO)

 

 

 

 

 

 

Zutaten für 4-6 Personen:

20 dkg Speck oder 2 Esslöffel Schmalz (Fett?), oder beides (dann weniger Schmalz)

2 grosse Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

1 kg Rindunterbein

1-2 grüne Paprikaschoten

1-2 Tomaten

80 dkg-1 kg Kartoffeln

1 Esslöffel Paprikapulver

etwas (1 Teelöffel) scharfe Paprikapulver oder Creme (Piros AranyJ = rotes Gold) je nach Geschmack

Kümmel, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Speck in Würfel schneiden und im heissen Kessel rösten, kleingeschnittene Zwiebeln zugeben, dünsten lassen. Dann kommt das Salz und das in Würfel geschnittene Fleisch in den Kessel. Fleisch bräunen lassen, mit den Gewürzen und dem Knoblauch abschmecken, Tomate und Paprika geschnitten zugeben.

Immer wieder mit etwas Wasser (1 dl) aufgiessen und cirka anderthalb Stunde lang kochen (bis das Fleisch weich wird).  Zuletzt die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln zugeben, mit Wasser aufgiessen (so dass die Kartoffeln eben bedeckt werden) und das Ganze kochen lassen, bis die Kartoffeln erweichen.

Guten Appetit!

fotos-juni2013 1752
Fertig! Foto: Flying Media
fotos-juni2013 1737
Das richtige „Kessel-Besteck“ Foto: Flying Media

 

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here