Polizei mit Präventionskampagne gegen Kriminalität

Immer mehr Verbrechen und Betrug gegenüber alten Menschen halten auch in Ungarn Einzug. Die Polizei aus der Region Győr-Moson-Sopron hat daher eine Kriminalprävention/Beratungsstelle eingerichtet. Sie geben wichtige Hinweise die auch in Ungarn eingehalten werden sollten.

Öffnen Sie keinem Fremden die Türen. Befestigen Sie Sicherheitsschlösser an der Eingangstür.

Behalten Sie nicht zuviel Geld in Ihrem Haus.

Keine Kaufgeschäfte an der Haustüre!
Wenn sich eine Person als offizielle Behörde ausgibt und ihr Haus betreten will, sollten Sie sich vorab telefonisch bei der Behörde versichern, daß es diese person wirklich gibt.

Öffentliche Dienstleister geben vorab Bescheid wenn eine Person den Kunden aufsucht.

Kein Geld für angebliche Verwandte in Schwierigkeit (Enkel-Trick)!

Keine Info zu Fremden, daß man allein lebt oder wann man das Haus verlässt.

Wenn Sie Opfer eines Verbrechens werden, rufen Sie umgehend die Notrufnummer 112 an.

Quelle: police.hu

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here