Neuer Flyer zu LKW-Überholverbot

Archivbild: Reise auf Ungarns Autobahn - Foto: Flying Media Hungary

Eigentlich existiert auf ungarischen Autobahn und Schnellstraßen seit 2011 in der Zeit von 6 bis 22 Uhr ein generelles Überholverbot für LKWs. Dennoch kann man immer wieder sehr regelmäßig sogenannte „Elefantenrennen” beobachten, wenn sich ein Laster mit minimal geringerer Geschwindigkeit an einem anderen vorbeischiebt und sich dahinter die anderen Autos stauen.

Vor allem bei ausländischen Fahrern scheint das Überholverbot kaum bekannt zu sein. Damit sich das bald ändert, hat die Landespolizei jetzt 200.000 Flyer drucken lassen, in dem über die Rechtslage informiert wird. In dem Informationsblatt wird aber nicht nur über das Überholverbot für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen informiert, sondern auch darauf hingewiesen, dass LKWs einen Mindestabstand von 70 m zum vorausfahrenden Brummi haben.

Wir hoffen, dass sich die Polizei nicht nur auf das Austeilen der Flyer beschränkt, sondern auch entsprechende Kontrollen folgen lässt.

von Stefan Höhm (sh)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here