LKW Fahrer „dumm gelaufen“ – Flucht in Getränkeladen endete mit positivem Alkoholtest

Ungarische Polizei - Archivbild Flying Media Hungary

Auch das noch…Unter dem Motto „dumm gelaufen” dürfte ein 56jähriger LKW-Fahrer den Montag in Erinnerung behalten. Es war einfach keine gute Idee, sich ans Steuer des Brummi zu setzen, denn wegen diverser rechtskräftiger Verurteilungen hatte er bereits keinen Führerschein mehr. Als er dann in Teskánd in der Nähe von Zalaegerszeg in eine Polizeikontrolle geriet, versuchte er sich durch eine Flucht über eine landwirtschaftliche Fläche dieser zu entziehen, was die Sache nicht besser machte.

Immerhin schaffte er es bis ins Nachbardorf Babosdöbréte. Hier dann die nächste nicht allzu clevere Entscheidung, sich in einem „Getränkeladen” zu verstecken, wo ihn die Polizei nach einstündiger Flucht schließlich fand. Blöd war auch, dass die Alkoholsonde anschlug, so dass ihn die Polizei zur Blutabnahme brachte. Danach wurde er vorerst in Gewahrsam gehalten. Eben einfach dumm gelaufen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here