Kuhrettung in letzter Minute

Kuhrettung durch die Feuerwehr / Foto: Feuerwehr

Total erschöpft fand man am Wochenende eine Kuh in einem tiefen Graben in Somogysárd im Schlamm steckend. Die Feuerwehr wurde angefordert um das Tier aus der Lage zu befreien. Mit beherztem Vorgehen konnten die Einsatzkräfte mit Gurten und einem Frontlader das Tier wieder aus seiner Lage befreien. Glücklicherweise erlitt die Kuh keine Verletzung, war lediglich sichtlich erschöpft von der Aktion.

Dies war eine Rettung in der Zeit, denn länger hätte die Kuh nicht in dieser Lage liegen dürfen und können.





Nach der Rettung ist die Welt wieder in Ordnung / Foto: Feuerwehr

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here