Köszeg – Was lohnt sich hier anzuschauen?

Köszeg ist eine Stadt im Westen Ungarns. Sie liegt im Westen des Komitats Vas, nur zwei Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt.

HIER mal einige Sehenswürdigkeiten, die man sich auf jeden Fall anschauen sollte in dem charmanten Städtchen mit den mittelalterlichen Bauten.

  • Burg Jurisics mit Burgmuseum, Die Burg wurde nach Renovierung und Restaurierung im Sommer 2012 neu eröffnet.
  • Der Hauptplatz bietet Stadtmittelpunkt und ist seit 2006 Fußgängerzone. Hier gibt es hervorragende Cafés und Restaurants.
  • Die Innenstadt mit den mittelalterlichen Bauten, innerhalb vom Burggraben sind diese auch weitgehend restauriert.
  • Die Herz-Jesu-Kirche , Stadtpfarrkirche (Bauzeit: 1892–1894)
  • Die Synagoge von Kőszeg, seit 1944 dem Verfall preisgegeben
  • Die Steirerhäuser im Günser Gebirge (seit 1750)
  • Apothekenmuseum Apotheke zum Goldenen Einhorn am Jurisics Platz 11. Gegründet: 1777.
  • Ausflug in das naheliegende Günser Gebirge (Kőszegi hegység)
  • Geschriebenstein (Írott-kő) ist mit 884 m die höchste Erhebung des Burgenlandes und Westungarns mit hervorragender Aussicht.
  • Siebenbründel (Hétforrás), beliebtes Wanderziel von Kőszeg und auch von Rattersdorf aus.
  • Der Wachtturm (Óház) (609 m), hier wurde im 13. Jahrhundert die erste Burg von Güns gebaut und bietet sich auch an für einen Wanderausflug.
  • Kőszeger Riesenplatane (Kőszegi Óriásplatán), ca.350 Jahre alt, 28 m hoch mit einem Umfang von 9 m.

Anfahrt nach Köszeg:

Das könnte auch interessant sein:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here