Kesselgulaschfest in Ostungarn, Hajdúszoboszló

Kesselgulaschfest in Ostungarn, in Hajdúszoboszló

Zubereitung in Kesseln

Am 4-ten September findet auch dieses Jahr in Hajdúszoboszló das traditionelle Hammel und Slambuckochfreudefest, ein bekanntes „Kesselgulaschfest” am Flugplatz statt. Dieses Event ist mit keinem anderen Kochwettbewerb zu vergleichen., hier wird nämlich kein Sieger gewählt, in jedem Topf brodelt  was Besonderes, eigenartig gewürzt und gekocht, das beste Gericht, zumindest für den Koch. Die Hauptrolle spielen  die in den Kesseln zubereiteten kulinarischen Köstlichkeiten, aber auch imposante Programme und ein handwerklicher Markt warten auf die Besucher.

jeder kann probieren

Die Veranstaltung hat das Ziel, die besonderen ungarischen Speisespezialitäten  in der Region  bekannt  und beliebt zu machen, eigentlich die  Kultur des Kochens im Freien vor allem im Kessel zu präsentieren.

Ein solches für die Ungarische Tiefebene (ungarisch Alföld genannt) spezielles Alltagsgericht ist die Slambuc (gesprochen schlambutz). Diese kann natürlich auch zu Hause in einem einfachen Topf angefertigt werden, trotzdem schmeckt es am besten vom Kessel, im Freien. Als echte Ungarin verrate ich Ihnen eine echte, originelle Rezeptur zum Slambuc , wie es in der Puszta von den Hirten und Pferdehirten schon vor Jahrzenten gemacht wurde.

Spezialgericht aus Ungarn zum Nachkochen:

10 dkg Salzspeck schneiden wir in Würfeln und garen wir im Kessel glasartig. Die Speckwürfel nehmen wir dann heraus und im Fett rösten wir 25 dkg Fleckerln (Etwa, aber doch eine andere Nudelsorte. Diese sind nicht quadratförmig, sondern mehr in unregelmässige Form grob zerbrochene Nudeln.) schön rosarot. Dann bestreuen wir das mit rotem Paprika (Pulver),geben wir ein Liter kochendes Wasser und vier Stück Kartoffeln in Würfeln geschnitten zu. Die ganze wird dann mit Pfeffer gewürzt. Unter dem Deckel lassen wir das ganze langsam kochen, manchmal umrühren wir das, und die Speckwürfel legen wir in den Topf rein, wann die Speise schon fast fertig gekocht ist. Das ganze Gericht soll ganz dicht/dick sein.

 

Krisztina Dubóczky, Ungarn-Korrespondentin

Nächstmal teile ich Ihnen eine modernere  Variante der Slambuc mit.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here