Internationaler Preis für ungarisches Eis

Archivfoto: Kürtöskalacs Eis - Foto: Rita Martinecz

Stefan Höhm (sh): In der Eisdiele „Bringatanya“ in Gyenesdiás gibt es ganz besonders leckeres Eis. Für das Schokoladeneis es gab es jetzt bei der internationalen „Gelato World Tour“ im italienischen Rimini einen Sonderpreis. Hierfür qualifizierte sich die Eigentümerfamilie Somogyi beim Europafinale Ende Juli.

Die aus gastronomischen Experten und Journalisten bestehende Fachjury war von dem ungarischen Eis ganz verzaubert, es sei „verführerisch“. Was für ein Lob angesichts der Konkurrenz aus aller Herren Länder! Besonderheit  ist auch, dass die Kreation ganz ohne Eiweiß auskommt.

Das Ziel dieses internationalen Wettbewerbs ist es, auf die besondere Qualität von handgemachten Eis hinzuweisen. Viele Verbraucher wenden sich zunehmend billig hergestellten „Industrieeis“ zu, welches aber geschmacklich und qualitativ nicht an traditionell hergestelltes Eis herankommt.

Wenn Sie mal wieder in Keszthely am Balaton sind, sollten Sie unbedingt der „Bringatanya“ in der Nachbargemeinde einen Besuch abstatten. Wir sind uns sicher, dass hier nicht nur das Schokoeis ganz besonders verführerisch ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here