In Deutschland gesucht, in Ungarn verhaftet

Foto: Police.hu

Ein 29-jährige Mann wollte am 18. Mai mit seinem Auto serbischer Staatsangehörigkeit Ungarn bei der Grenze Röszke verlassen. Er übergab bei der Kontrolle einen ungarischen Pass, die Polizisten stellten fest, dass es sich bei dem Dokument um eine Fälschung handelte. Der Mann wurde festgenommen und zum Polizeipräsidium Szeged gebracht.

Es stellte sich raus, dass die deutschen Behörden einen europäischen Haftbefehl gegen ihn wegen Mord erlassen haben. Ein Verfahren gegen ihn wegen Dokumentenfälschung wurde auch eingeleitet, eine Entscheidung über seinen Transfer nach Deutschland wird später getroffen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here