Gulasch-Festival in Szolnok – ein feuriges Event!

„Gulaschkoch“ bei der Arbeit

Feurig, farbenfroh und am besten in der Natur gekocht: So
muss das typisch ungarische Kesselgulasch sein. Wie das Nationalgericht der
Magyaren am besten schmeckt, erfahren Besucher vom 9. bis 11. September beim
13. Gulasch-Festival in Szolnok, 100 Kilometer südöstlich von Budapest. Rund 100
Teams kochen die in Ungarn als Suppe gereichte Speise in allen Variationen. Mehr
als 700 brodelnde Kessel Gulasch laden zum Probieren ein. Ein Handwerkermarkt
und Konzerte sorgen zusätzlich für Unterhaltung.
Wie populär diese Veranstaltung ist, zeigt die Entwicklung der Besucherzahlen:
Zum ersten Gulasch-Festival im Jahre 1999 waren mit 136 Kesseln rund 10.000
Wettbewerber und Besucher angetreten – 2010 lockte das Event fast 100.000
Menschen nach Szolnok. Der Mix aus Moderne und Tradition macht den Erfolg
des Festivals aus: Ungarische Gastfreundschaft, kulinarische Gaumenfreuden, Kochwettbewerbe und das Angebot an Kunsthandwerk und Textilien haben das Fest in nur 13 Jahren weit über die Landesgrenzen hinweg bekannt gemacht.
Die am Zusammenfluss der Flüsse Theiß und Zagyva gelegene Stadt Szolnok ist seit mehr als 900 Jahren ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt an der Theiß. Neben vielen Jugendstilbauten ist die Stadt im Herzen der ungarischen Tiefebene berühmt für ihre 1902 gegründete Künstlersiedlung, die viele Größen der ungarischen zeitgenössischen Malkunst hervorgebracht hat. Die Strände an der Theiß sorgen für Badefreuden bei warmem Wetter. http://www.magyargulyas.hu

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here