Fußball-Slapstick: Gleich drei Verletzte durch einen Torschuß

Die zweite ungarische Liga erweckt meist nur das Aufsehen von lokalen Fußballenthusiasten, aber das Spiel Győri ETO gegen Nyíregyháza erregt jetzt über die Landesgrenzen hinaus für Aufsehen. Bei einem Angriff der Gastgeber in der 86. Minute kommt ein Győrer zum Torschuss – und beim Abwehrversuch verletzen sich gleich drei (!) Spieler aus Nyíregyháza auf einmal, ohne das eine Regelwidrigkeit vorlag. Zwei rutschen ineinander, der dritte bleibt unglücklich im Rasen hängen, als er sich in den Schuss werfen will.
Alle drei Spieler der ostungarischen Mannschaft mussten übrigens weitermachen, da die Gäste bereits drei Mal gewechselt hatten. Genutzt hat es freilich nichts, Győr konnte das 1:0 aus der ersten Halbzeit über die Zeit bringen. Den Bildern nach zu urteilen haben wir auch einen Tipp, wem diese Slapstickeinlage am meisten schmerzte. Wir sind uns aber sicher, dass mittlerweile auch die drei Hauptakteure der Aktion darüber schmunzeln können.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here