Der größte Heilsee der Erde in Héviz

Heviz
Der Heilsee – Foto,Copyright: Ungarisches Tourismusamt

Der größte Heilsee der Erde
Die größte Attraktion des Kurortes Héviz ist der mitten in der Stadt gelegene Heilsee, der größte biologisch aktive See seiner Art auf der Welt. Im Wasser sind eine Vielzahl medizinisch aktiver Substanzen wie Schwefel, Kohlendioxid, Kalzium, Magnesium und das leicht radioaktive Radon gelöst.

Die Wärme des Wassers – selbst im Winter sinkt die Temperatur nie unter 23° C – und der Druck wirken auf den erkrankten Organismus wie eine permanente Mikromassage. Aber auch die biologische und chemische Wirkung der Mineralstoffe machen sich die Therapeuten zunutze.

Gerade der Schlamm, der als natürliche Ressource den Seeboden bedeckt, wirkt gegen viele chronisch-entzündliche / degenerative Erkrankungen der Gelenke bzw. des Bewegungsapparats wie Gelenkrheumatismus, Arthritis, Arthrose, Osteoporose, nach Operationen und bei Frakturen. Aber nicht nur Krankheiten des Bewegungsapparates, sondern auch gynäkologische Leiden oder gastroenterologische Erkrankungen (Magen-Darmtrakt) werden durch Trinkkuren behandelt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here