Coronavirus treibt Apothekenumsätze in Ungarn in die Höhe!

Menschentrauben vor den Apotheken in Ungarn / Foto: MTI/Balázs Attila

Es sind überall dieselben Bilder die wir derzeit sehen. Sogar Warteschlangen an Apotheken wie hier in Nyíregyháza heute sind derzeit ein Resultat der Coronakrise. Die Coronavirus-Epidemie hat zu einem Anstieg des Apothekenumsatzes in Ungarn geführt. In Apotheken können derzeit jedoch aus Sicherheitsmassnahmen nur so viele Kunden gleichzeitig eintreten, wie es  Ausgabeschalter gibt. So warten teils große Menschentrauben vor den Apotheken. Viele haben Angst das es zu einer kurzfristigen Schliessung kommen kann oder das es einen Engpass in der Medikamentenbesorgung geben könnte, so deckt man sich jetzt mit den wichtigsten Medikamenten ein. Diese besorgnis der Bevölkerung wird geschürt durch die täglichen Hiobsbotschaften weltweit.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here