Budapester Standseilbahn wird heute 150 Jahre!

Die Standseilbahn in Budapest / Foto: Flying Media Hungary

Die zweite Standseilbahn der Welt wurde am 2. März 1870 vor 150 Jahren in Budapest in Betrieb genommen. Graf Ödön Széchenyi schlug nach einem Beispiel aus Lyon, Frankreich, 1867 vor, auf der Donauseite des Budaer Burgbergs eine Seilbahn zu bauen. Die untere Station der Standseilbahn, die Platz für 24 Personen bietet, befindet sich am Clark Adam Square neben dem Tunnel und die obere am Schloss am St. George’s Square. Der  dreistufige Wagen, der BS1 „Margit“ auf der Nordspur und der „Gellert“ auf der Südspur BS2, fahren anderthalb Meter getrennt auf einer 95-Meter-Steigung von 30 Grad, um einen Höhenunterschied von 50,55 Metern zu überwinden. Die Bahn ist einer der touristischen Highlights Budapests.

Blick aus der Standseilbahn / Foto: Flying Media Hungary

Nun feiert sie heute ihren 150. Geburtstag, Happy Birthday!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here