Budapest: Reithalle im Burgviertel strahlt im neuen Glanz

Bild: MTI/Soós Lajos

Der Umbau der Reithalle Budavár, der Stöckl-Treppe und des größten Teils des Csikós-Hofes wurde abgeschlossen und wird im Rahmen der Kulturerbetage am Samstag und Sonntag erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Viele Gebäude des Burgviertels wurden im letzten Jahrhundert abgerissen, oder gesprengt. Die originale Reithalle wurde im Jahr 1950, das Gebäude der Hauptwache und die Stöckl-Treppe in 1971 abgerissen. Bei der Rekonstruktion folgte man getreu den Plänen der Jahrhundertwende, die ursprünglich von Alajos Hauszmann gemacht wurden. In der Hauptwache öffnete man ein Restaurant, während man die Reithalle auch für größere Events, wie Hochzeiten mieten kann.

Weitere Infos, Bilder und Menü findet man hier: www.foorseg.hu

Bild: MTI/Soós Lajos

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here