Audi Hungaria: Neue Erstsemester in der dualen Ausbildung

Bild: Audi Hungaria

In der gemeinsamen dualen Hochschulausbildung von Audi Hungaria und der Széchenyi István Universität starteten dieses Jahr 10 Erstsemester in ihr Bachelor- beziehungsweise englischsprachiges Masterstudium. Die frischgebackenen Erstsemester wurden mit dem bereits traditionellen Einstellungsprogramm bei der Audi Hungaria erwartet.
 
„Die hervorragende Zusammenarbeit, die wir mit der Széchenyi István Universität an nunmehr acht Lehrstühlen pflegen, zeigt eine ungebrochene Entwicklung. Durch das intensive Zusammenwirken von Hochschulausbildung und Industrie konzentriert sich theoretisches und praktisches Know-How in der Ausbildung. Dies macht den Kurs für seine Teilnehmer besonders attraktiv. Der große Vorteil des Ausbildungsmodells besteht darin, dass es neben dem Erwerb des marktfähigen Wissens eine unmittelbare Integration der Hochschulabsolventen in Unternehmensorganisationen ermöglicht, dank dem praxisorientierten Fokus der Ausbildung“, sagte Kinga Németh, Vorstand Personal und Organisation der Audi Hungaria.  

Aktuell sind 45 Studierende in der dualen Ausbildung eingeschrieben. Während der Ausbildung erhalten die Studierenden theoretische Kenntnisse an der Universität und praktisches Wissen, das Audi Hungaria in deutlich erhöhter Stundenzahl vermittelt. Dank der hervorragenden, engen und strategischen Zusammenarbeit zwischen der Universität und dem Unternehmen wird eine Ausbildung auf sehr hohem fachlichen Niveau angeboten.  Bei Audi Hungaria wird die praktische Ausbildung der Studierenden von Mentoren der Fachbereiche begleitet, die den Jugendlichen nicht nur einen Einblick in die Unternehmenswelt geben, sondern ihnen auch die Möglichkeit bieten, die Philosophie des Großunternehmens kennenzulernen und spezifische Fachkenntnisse zu erlangen.   
 
Am 1. Januar 2015 gründete das Unternehmen gemeinsam mit der Széchenyi István Universität die Audi Hungaria Fakultät für Fahrzeugtechnik. Zur Fakultät zählen insgesamt acht Lehrstühle: Der Lehrstuhl für Verbrennungsmotoren und Antriebe, der Lehrstuhl für Automobil-Produktionstechnologie, der Lehrstuhl für Gesamtfahrzeugentwicklung, der Lehrstuhl für Materialwissenschaften und Technologie, der Lehrstuhl für Umweltschutztechnik, der Lehrstuhl für Logistik und Spedition sowie seit 2019 der externe Lehrstuhl der Audi Hungaria. Daneben ist in Zusammenarbeit mit der Universität der Lehrstuhl für Leadership und Organisationskommunikation an der Wirtschaftsfakultät Kautz Gyula entstanden und eine neue Abteilung innerhalb der Fakultät für Gesamtfahrzeugtechnik, die eine wichtige Rolle bei der praxisorientierten Ausbildung der Studierenden im Masterstudiengang spielt. (Audi Hungaria)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here