Beschäftigungsrate in Ungarn steigt

Die Kettenbrücke in Budapest - Foto: Flying Media Hungary

Die Beschäftigungraten in Ungarn steigen weiter an. Von August bis Oktober gingen im Durchschnitt 4,445 Millionen Menschen einer Beschäftigung nach, das sind 41.000 mehr als noch vor Jahresfrist. In der Gruppe der 15- bis 64-jährigen stieg die Beschäftigungsrate um 1,4% auf nunmehr 68,7%, in der aktivsten Altersgruppe von 25-54 Jahren waren es 84,1%, teilte das Zentrale Statistikamt (Központi Statisztikai Hivatal) mit.

Aus dem umfangreichen Zahlenwerk ist vor allem hervorzuheben, dass nunmehr 84.000 Arbeitnehmer mehr auf dem sogenannten ersten Arbeitsmarkt tätig sind, ein Plus von 2,1%. Zugleich sank die Zahl der im zweiten Arbeitsmarkt Beschäftigten um 15,4% bzw. 40.000 Menschen. Auch die Zahl der im Ausland arbeitenden Ungarn nahm um 10.000 ab.

Im Hinblick auf die Strategie 2020, die für den Kontinent eine Beschäftigungsrate von 75% in der Altergruppe von 20 bis 64 Jahren anstrebt, konnte Ungarn 1,5% auf nunmehr 73,8% zulegen. Somit darf man hoffen, dass Ungarn in 3 Jahren die Zielmarke erreichen wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here