Audi Hungaria: Jubiläumsjahr mit guten Produktionszahlen

Audi Hungaria in Györ Luftbild / Foto: Audi Hungaria

Audi Hungaria hat das Jahr 2018 mit guten Produktionskennzahlen abgeschlossen. Das Unternehmen feierte zudem sein 25-jähriges Bestehen und erreichte gleichzeitig entscheidende Meilensteine: Mit dem Produktionsstart des Audi Q3, des ersten SUV aus Győr, und dem Anlauf der Serienproduktion von Elektromotoren startete das Unternehmen in ein neues Zeitalter. 13.084 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und damit die größte Belegschaft in der Geschichte von Audi Hungaria sind mittlerweile an Bord.

„Unser Unternehmen hat ein Jahr voller Herausforderungen erfolgreich gemeistert und die Grundlagen für eine sichere Zukunft gelegt. Das Know-how und die Erfahrung aus 25 Jahren sowie die Leistungsfähigkeit unserer Mannschaft lassen uns mit Zuversicht auf die kommenden 25 Jahre blicken“, sagt Achim Heinfling, Vorsitzender des Vorstands der AUDI HUNGARIA Zrt. „Wir setzen auf das Engagement unserer Mitarbeiter, gemeinsam können wir die Erfolgsgeschichte von Audi Hungaria fortschreiben.”

Das Unternehmen produzierte im vergangenen Jahr 1.954.301 Motoren, davon 1.099.385 Drei- und Vierzylinder-Ottomotoren sowie 343.651 Vierzylinder-Dieselmotoren. Außerdem fertigte Audi Hungaria 300.720 Sechszylinder-Ottomotoren und 175.070 Sechszylinder-Dieselmotoren. Vom Fünfzylinder-Ottomotor, der zum neunten Mal in Folge die Auszeichnung „International Engine oft the Year“ erhielt, verließen 10.045 Einheiten die Produktionslinie. Darüber hinaus baute Audi Hungaria 15.977 Acht- und Zehnzylindermotoren sowie 9.453 Elektromotoren in Győr.

Neben den elektrischen Antrieben arbeitet das Unternehmen konsequent an der Weiterentwicklung von Verbrennungsmotoren. Ein Beweis dafür ist, dass die Palette der Győrer Motorenproduktion im vergangenen Jahr durch die Serienproduktion von Dreizylindermotoren und Vierzylinder-Dieselmotoren mit neu entwickelter Mild-Hybrid-Technologie erweitert wurde. Audi Hungaria fertigte 2018 sechs verschiedene Otto- und drei verschiedene Dieselvarianten in einem Leistungsspektrum zwischen 63 kW (86 PS) und 470 kW (639 PS). Rund 6.000 Mitarbeiter des Unternehmens fertigen täglich über 8.800 Motoren für die 31 Automobil-Produktionsstandorte des Volkswagen Konzerns.

In der Automobilproduktion fuhren 2018 insgesamt 100.000 Audi-Modelle vom Band. Von der Audi A3 Limousine wurde mit 62.654 Einheiten die größte Stückzahl produziert. Von den Audi TT-Modellen, die seit 20 Jahren exklusiv in Győr gebaut werden, fertigte Audi Hungaria 8.756 Coupés und 3.362 Roadster. 2018 verließen 9.571 Audi A3 Cabriolets die Produktionslinie. Die Serienfertigung des Audi Q3 startete im Sommer in Győr, bis Ende des Jahres wurden 15.657 Einheiten des ersten Győrer SUV gebaut.
Die Modelle von Audi Hungaria werden weltweit in über 90 Länder ausgeliefert. Die größten Märkte waren 2018 wieder Deutschland, Großbritannien sowie die USA und Kanada.

Auch 2019 bleibt das Unternehmen im Vorwärtsgang. Nach Anlauf des Audi Q3 in 2018 startet in Győr die Produktion eines weiteren Q-Modells.

Quelle: Audi Hungaria

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here