Am Balaton isst man gerne HEKK – Aber was ist HEKK?

Hekk am Balaton - Foto: Flying Media Hungary

Man liest HEKK überall auf den Speisekarten rund um den Balatonsee und dem Neusiedler See. Ein in knuspriger Panade gebackener Fisch mit sehr wenig Gräten. Gemeint ist damit nicht der Hecht sondern der Seehecht! Also hat der Fisch mal rein garnichts mit Balaton oder Neusiedler See zu tun.

Typisch ungarisches Gericht… Auf der einen Seite ja, weil es diesen HEKK tatsächlich überall an den Seen gibt und auf der anderen Seite nein, weil der Seehecht aus Argentinien kommt und eines der günstigsten Fischarten ist.

Im kommunistischen Ungarn um 1960 tauchte der Seehecht aufgrund des günstigen Preises erstmals in Ungarn auf und kam hier auf den Speiseplan.

Heutzutage gehört der Hekk zum Balatonbesuch auf jeden Fall dazu und er schmeckt dazu auch noch gut. So ein Fisch kostet dann rund 4-5 Euro und man wird auch satt davon.

Leckerer HEKK (Seehecht) am Balaton in Ungarn – Foto: Flying Media Hungary

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here