Die kleine Stadt Balatonboglár liegt am südlichen Ufer des Balatons, im Komitat Somogy, hat etwa 6000 Einwohner – und ist sehr beliebt im Kreise der Touristen, sowohl vom Inland als auch aus dem Ausland.

Sonnenuntergang am Hafen von Balatonboglár /Fotó: Király Attila

In Balatonboglár gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich auszuruhen. Die Stadt verfügt über mehrere große Strände mit verschiedenen Sportanlagen. Es gibt einen kleinen Hafen in der Stadt, in dem meistens Segelboote „parken“. 🙂 Also wenn man segeln möchte, kann man natürlich ein Boot mieten.

Fast gegenüber der Stadt, an dem nördlichen Ufer des Balatons liegt Badacsony mit seinem typischen Tafelberg, weswegen das Panorama wirklich sehr schön ist.

Tafelberg von Badacsony und die untergehende Sonne nebeneinander /Fotó: Király Attila

Wenn man aber dieses Panorama genießen möchte, findet man keinen besseren Platz dafür, als den kugelförmigen Aussichtsturm auf dem Burghügel! Nicht nur das Panorama, sondern auch der Aussichtsturm selbst ist sehenswert.

Kugelaussichtsturm in Balatonboglár /Fotó: Király Attila

Die Gegend rund um die Stadt ist geeignet für die Wanderer, es gibt viele Touristenwege in der Nähe, am ganzen südlichen Ufer. Aber es lohnt sich auch, Spaziergänge am Ufer zu machen – und bei jedem Wetter, nicht nur im Sommer. Die Fahrradwege sind rund um den Balaton auch ganz gut ausgebaut, man kann eine Rundfahrt unternehmen – mit einem Stopp in Balatonboglár natürlich.

Sonnanstrahlen, aber nur für Badacsony /Fotó: Király Attila

Balatonboglár ist ansonsten ein wichtiges Weingebiet Ungarns, unter anderem Sitz der Firma BB, die verschiedene Wein- und Sektsorten vertreibt und eine der größten ungarischen Weinbaufirmen ist.

Für die wunderbaren Fotos bedanken wir uns für den Fotografen Attila Király! Andere Fotos des Künstlers können Sie sich in unserem Artikel über Baja anschauen – klicken Sie hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here