Westwind: Ein Film über eine große Liebe am Balaton

 

Robert Thalheims neuer Film begeistert mit eindrücklichen Bildern der Balatonregion

Kinostart war am 25. August 2011

 

„Balaton 1988. Zwei deutsche Staaten – Ein Sommer. Nach einer wahren Geschichte.“

Es ist eine Reise in die Vergangenheit, doch die Landschaft ist modern. Robert Thalheims neuer Film „Westwind“ wurde im vergangenen Jahr gedreht und erzählt die wahre Geschichte einer ost-westdeutschen Liebe, die ein Jahr vor dem Mauerfall am Balaton ihren Anfang nahm.

Der Film ist eine charmante Liebeserklärung an die Jugend – und an Ungarn. Denn die Landschaftsaufnahmen tragen zum besonderen Flair des Werkes bei. Der Blick auf den Vulkanberg Badacsony mit seinen Weinreben, die Uferstraße mit dem einzigartigen Panorama, die Weite des Sees, die sich beim Rudertraining der beiden Protagonistinnen zeigt, bringen die Atmosphäre der beliebtesten Urlaubsregion Ungarns in deutsche Kinosäle.

Hintergründe, Regiestatement, Interview mit der Produzentin, Schauspieler, mehr Bilder entnehmen Sie der Filmwebsite. Versäumen Sie nicht den Kinotrailer anzuschauen! Wir treffen uns im Kino!

Wer durch den Film Lust bekommt, selbst den Balaton zu besuchen, hat die Chance auf einen freien Aufenthalt.

Wellness Hotel Vértes**** befindet sich am Südufer des Balaton, im Herzen der Stadt Siófok, nur 150m vom Seeufer entfernt und bietet eine echte Oase für Gäste, die Erholung und Entspannung suchen. Weitere Infos unter www.hotelvertes.hu .

Quelle: Ungarisches Tourismusamt

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here