Water Summit: Weltwassergipfel in Budapest

Drei Tage lang kamen Experten und Politiker auf dem Weltwassergipfel im Millenáris-Park im ungarischen Nationaltanztheater zusammen um über die Verhütung von Wasserkrisen zu sprechen. Ebenfalls standen die Themen der Wasserknappheit sowie der Wasserverschmutzung auf dem Plan. Auch Ungarns Außenminister Péter Szijjártó hielt eine Rede auf der Abschlussveranstaltung der dreitägigen Konferenz des Weltwassergipfels 2019.
Übrigens ist Budapest auch eine enorm wichtige Stadt in Bezug auf Wasser, so gibt es 118 Brunnen und natürliche Quellen in der Region, die zusammen täglich etwa 70 Millionen Liter Wasser ergeben und im Alltag der Ungarn eine beachtliche Rolle spielen. Auch die Thermalquellen spielen hier eine bedeutende Rolle.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here