Waldbrand ruft Feuerwehren und Katastrophenschutz auf den Plan

Waldbrand Einsatz / Foto: Feuerwehr

An der Grenze zu Üllő ist ein ca 60 Quadratmeter großer, mit Schilf gedeckter Holzunterstand in Brand geraten. Das Feuer breitete sich dann auf den nahe gelegenen Wald aus und gefährdete aufgrund starker Winde weitere Gebäude. Die Flammen wurden von der örtlichen Freiwilligen sowie Berufsfeuerwehr  in Monor und der Hauptstadt unter großem Aufwand gelöscht, eine weitere Ausbreitung des Feuers auf andere Gebäude konnte letztendlich verhindert werden. Dennoch brannte eine große Waldfläche über mehrere Stunden.

Die Brandbekämpfung wurde vom Disaster Management Operations Service des Landkreises Pest verwaltet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here