Viktor Orbán in Moskau

Bild: MTI/Kreml

Viktor Orbán traf gestern den russischen Präsidenten Putin in Moskau. In einer nach den Gesprächen stattfindenden Pressekonferenz hat Orbán seinen Besuch als Friedensmission bezeichnet im Rahmen des sich zuspitzenden Russland-Ukraine Konfliktes. Er habe nochmals darauf hingewiesen, dass kein europäisches Land einen Krieg führen möchte. Doch mehr über dieses Thema lassen beide in der Pressekonferenz nicht verlauten. Positiv hob Ungarns Ministerpräsident hervor, dass man sich beim Thema Gas einig sei und die Verträge der Gaslieferungen für Ungarn verlängert wurden und auch beim Preis sei man sogar noch weiter nach unten gegangen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here