Ungarn-TV Talk: Corona – Wie geht es eigentlich mit den Zahntourismus in Ungarn weiter?

Wie stark trifft es den ungarischen Zahntourismus innerhalb der Coronakrise? Alle privaten Zahnkliniken sind seit dem 17. März in Ungarn geschlossen. Die Grenzen zu Österreich ebenfalls geschlossen. Inwiefern bringt der Coronavirus den Zahntourismus selbst nach der Krise ins wanken? Wie wird sich der Zahntourismus in Zukunft verändern? Wir sprechen mit einem deutschen Zahnarzt in Ungarn. Dr. Frank Kannmann von HD Dental schildert die Situation in Westungarn.

4 Kommentare

  1. Danke für das tolle Interview. Ich kenne Dr.Kannman persönlich. Mein Vater ist dort Patient. Mit meinem Sohn war ich auch schon dort und ich werde sicher auch noch Patientin.
    Hier wird mit Herz behandelt und mit Fachwissen und modernster Technik gepunktet. Seine Worte machen Mut das wir bald wieder kommen dürfen dass mein Vater seine Implantate bekommen kann. Liebe Grüsse Nicole Weber-Stadler

  2. Ich mag Dr Kannmann so sehr
    Er hat alles Glück der Welt verdient
    Er arbeitet von Herzen und versucht das unmögliche möglich zu machen immer
    Ich nerve ihn sehr aber er bleibt immer lieb und mittlerweile sind meine Mutter und mein Bruder Patienten
    Wir kommen sofort wenn die Grenzen öffnen !!!

    Halten sie durch Herr Dr !!!!!!!!!!
    Danke dass sie fur uns durchhalten

  3. Oh, ich mag Herr Dr Kannmann auch sehr. Er hat mein Zahn in Polen repariert. Klasse! Ich kann nur sagen: internacional Dentist!!! Gruesse aus Freiburg

  4. Ich schätze Herrn Dr. Kannmann sehr. Er ist absolut kompetent und menschlich sehr einfühlsam. Ich hoffe, dass diese Corona-Krise bald zu Ende ist. Was hier abgeht, das macht sehr nachdenklich.

    Danke für Ihre außerordentlichen Bemühungen, lieber Herr Dr. Kannmann !!!

    Liebe Grüße aus Österreich.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here