Ungarn präsentiert sich in Moskau

Archivbild: Viel Bewegtbild am ungarischen Stand

Stefan Höhm (sh): Bei einer Freilichtveranstaltung am Samstag im Moskauer Kunstpark Muzeon präsentiert sich Ungarn von seiner schönsten Seite. Bei Volksliedern und traditionellen Tänzen sollen die Besucher verzaubert und von den touristischen Möglichkeiten im Karpatenbecken überzeugt werden. Interaktive Präsentationen und persönliche Ansprechpartner sollen dabei helfen, in der Hauptstadt Russlands weiteres Potenzial beim Fremdenverkehr für Ungarn nutzbar zu machen. Im Werben um künftige Touristen wird auch ein ungarisches Nationalgericht dabei sein: das Paprikahuhn.

Schirmherren der Veranstaltung sind neben der ungarischen Botschaft die Vertretungen der ebenfalls beteiligten Länder Tschechien, Polen und Slowakei sowie die Moskauer Stadtregierung. An diesem Wochenende feiert die russische Hauptstadt ihren 870. Jahrestag.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here