Ungarn im Krisenstand: Fahren überhaupt noch Züge nach Ungarn?

MAV-Zug / Foto: Flying Media Hungary

Seit heute Nacht gelten in Ungarn einige Notverordnungen, die gestern vom Krisenstab Coronavirus verabschiedet wurden. Obwohl es einige Ansagen über zahlreiche Medien gab, ist die Verunsicherung gerade bei Touristen größer geworden. Allein trudeln stündlich Fragen ein, ob man überhaupt noch über die Grenze Ungarsn kommt. Gerade der Zugverkehr wird auf vielen Socialmedia Kanälen in Frage gestellt. Unsere direkte Anfrage bei der MAV, der ungarischen Zuggesellschaft hatte folgendes Ergebnis:

Die  Züge von Österreich Richtung Ungarn fahren im normalen Fahrplan. An den Grenzen kommt es zu Kontrollen in den Zügen. Durch die Kontrollen kann es Verspätungen in den Fahrzeiten der Züge kommen.

In einer telefonischen Anfrage bei Flixbus konnte uns vorerst auch keine Unregelmässigkeiten bei den Busverbindungen genannt werden. Hierzu haben wir zudem eine schriftliche Anfrage nachgeschickt, da man auch im Hause Flixbus eine verbindliche Information im Laufe des Vormittages mit den zuständigen Stellen an uns zusammenstellen wird.

Sollte es weitere Änderungen geben, werden wir hier zeitnah informieren und diese weitergeben.

Laut einigen Autofahrern gibt es derzeit am Morgen auch kaum Verkehrsbehinderungen. Die Fahrzeuge rollen zügig über die Grenze so erste Angebane der Autofahrer.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here