Ungarische Köche auf der Weltmeisterschaft!

Knusprige Entenbrust - Foto: Flying Media Hungary

Der Nachrichtendienst MTI hat die Information vom Ungarischen Gastronomieverband bekommen, dass ungarische Köche und Konditoren an der Prager Vorschlussrunde der Kochweltmeisterschaft erfolgreich gewesen seien. Das Semifinale fand am 5-8. Oktober in der Hauptstadt der Tschechischen Republik statt.

Die ungarischen Köche und Konditoren haben sogar den ersten Platz erreicht und sich damit für die Weltmeisterschaft in Malaysia qualifiziert. Die Meisterschaft wird in jedem zweiten Jahr von WACS, vom Weltbund der Kochverbände, der im Jahre 1928 als internationales Kochnetzwerk gegründet wurde, organisiert. Die letzte Meisterschaft wurde vor zwei Jahren in Thessaloniki veranstaltet.

Der Weltbund bestimmt immer die Hauptzutaten des Menüs: Dieses Jahr in Prag mussten die Köche Seebarsch und Kamm-Muschel als Vorspeise, Kalbskotelett und Gänseleber als Hauptgericht und noch zwei Desserts zubereiten. Und das alles in 3 Stunden für 6 Personen. 

Insgesamt 3 Bewerberteams aus Europa konnten sich für die Weltmeisterschaft qualifizieren – wir sind neugierig welche Leistung das ungarische Team 2018 in Kuala Lumpur bringen wird. 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here