Ähnlich wie in Deutschland beim „Tag des offenen Denkmals“ gibt es an diesem Wochenende auch in Ungarn zahlreiche Möglichkeiten, sonst geschlossene historische und kulturelle Gedenkstätten zu besichtigen. Zu den „Tagen des kulturellen Erbes“ (Kulturális örökség napjai – KÖN) werden in 100 Gemeinden 268 Denkmäler geöffnet. Daneben wird es viele kostenlose Veranstaltungen geben.

2017 ist im ungarischen Gedenkkalender ein sehr wichtiges Jahr. Thematisch stehen am Wochenende neben dem 500. Jahrestag der gerade auch in Ungarn sehr wichtigen Reformation der vor 200 Jahren geborene János Arany und der vor 150 Jahren mit Österreich erzielte Ausgleich im Mittelpunkt.

Wir empfehlen Ihnen also, in Ihrer Gemeinde die Augen offen zu halten und einen Blick auf die ungarische Geschichte zu werfen, der sonst so nicht möglich ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here