Strenge Hygienekonzepte in Ungarns Bädern

Wasserkontrolle / Foto: MTI/Balázs Attila

Ungarns Bäder werden derzeit „fit gemacht“ für den Besucherverkehr. Wie hier das 50-Meter-Schwimmbad im Parfürdő in Nyíregyháza-Sóstógyógyfürdő. Im Parkbad wurden sechs mit Chlor desinfizierte, sandgefilterte Pools gefüllt und es werden kontinuierlich offizielle und eigene Wasserproben durchgeführt. Ab 6. Juni sollen auch hier die Badbesucher empfangen werden. Die strengen Hygienemassnahmen ziehen sich durch die ungarische Bäderlandschaft durch. Strenge Hygienekonzepte werden den Betrieben zur Auflage gemacht.

Fragt man sich natürlich jetzt, war das vorher etwa nicht so? Oder warum betont man nun die Hygienekonzepte landesweit, weltweit? Der Hygienehype hat die Welt eingeholt und man muss lernen damit zu leben, obwohl viele Dinge eigentlich auch bereits vorher eigentlich selbstverständlich waren…

90% der Bäder und das Wasser an Badeorten hat in Ungarn eine hervorragende Qualität und es liegen Auszeichnungen von „Hervorragend“ bis „Gut“ vor.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here