Regelerechter „Sandsturm“ unterwegs

"Sandsturm" in ungarn / Foto: MTI/Balázs Attila

Der angekündigte Sturm gestern in Ungarn hatte es nicht ganz so bös gemeint. Die Auswirkungen und Ausmaße hielten sich in Grenzen. Einige Bäume mussten dran glauben und fielen auf Strassen, Die Feuerwehr musste mehrmals ausrücken um leichtere Sturmschäden zu beseitigen.

Auffällig, der hohe Sandanteil im Wind. So blies der Sturm teilweise regelrechte Sandböen übers Land. Mit gewittern und etwas hagel vermischte sich dann auch der Sand wieder. Auf Strassen wurde der Sand teilweise eine regelrechte Sichtbehinderung für die Autofahrer wie oben im Foto sichtbar auf der Hauptstraße Nr. 4 zwischen Nyírpazony und Nyírtura.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here