Pannonhalma und Umgebung hat viel sehenswürdiges zu bieten, aber auch Düfte sind hier ein wichtiges Thema, wie auch die berühmten Lavendelfelder von Pannonhalma. Jetzt eröffnet die Erzabtei im Kräutergarten das erste Duftmuseum des Landes!

Eine der traditionellen Aufgaben der hier lebenden Benediktinermönche seit der Gründung der Abtei im Jahr 996 ist die Medizin, die in Pannonhalma auf eine hundertjährige Geschichte zurückgeht. Kräutertees, ätherische Öle und Kosmetikprodukte sind sehr beliebt, da sie neben ihrer medizinischen Wirkung auch von ihren erfrischenden Düften verzaubern. Neben dem Sightseeing macht auch diese Tradition Pannonhalma bei Touristen sehr attraktiv.

Von der ältesten und beliebtesten Pflanze in Pannonhalma, dem Lavendel, produziert man hier durchschnittlich 110-130 Liter ätherisches Öl pro Jahr. Dies bedeutet, dass 11-13 Tausend 10-Milliliter-Fläschchen mit dem duftenden Destillat gefüllt werden. Besucher können sich nicht nur über den Produktionsprozess informieren, sondern auch die Schritte in der visuellen Manufaktur bis hin zur Herstellung und Verpackung der Produkte sehen. Außerdem warten spielerische, interaktive Aufgaben auf Interessierte.

Bild: MTI/Krizsán Csaba

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here